Wenn Identitäre ihr wahres Gesicht zeigen

Aufgrund von aktiver, antifaschistischer Intervention wurde heute der Aufmarsch der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ verhindert. Nach 800 Metern und ca. 3 Stunden warten, musste die Veranstaltung aufgelöst werden.

Die Teilnehmer der Demo reagierten anschließen sehr aggresiv und griffen laut Augenzeugenberichten mehrere Journalisten durch Schläge auf die Kamera oder verbale Drohungen an.
Die Polizei ging äußert agrresiv mit Gegendemonstrant*Innen um, sodass es zu mehreren Festnahmen und Verletzten kam. Offen erkennbar war, das die Cops mit der Situation total überfordert waren.

Die Identitäre Bewegung hat heute einmal wieder gezeigt, dass sie Gewalt für ein legitimes Mittel hält, um ihren Frust abzulassen. Ihr seid so lächerlich!

Fun Fact: Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann sowie weitere PEGIDA-Organisatoren nahmen auch an der Demo der Identitären teil.

Wir bedanken uns bei allen Aktivist*Innen die der Identitären Bewegung heute in #Berlin gezeigt haben, dass sie dort und in ganz Deutschland nicht erwünscht sind.

Bild: @Protestfotografieffm (Twitter: https://twitter.com/Protestfoto_ffm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.